BMW

Erfahren Sie mehr über Modelle, Produkte und Services von BMW:

Video
Video

GESCHICHTE EINER IKONE.

3 min Lesedauer

Das BMW M Logo.

Das prägnante BMW M Logo mit den drei ans M angelehnten Streifen ist unter Petrolheads weltweit bekannt. Wer aber hat es erfunden? Hier kommt die Antwort.

18. Dezember 2023

Ob Nürburgring-Fan, Motorsport-Begeisterter oder einfach nur Sportwagen-Connaisseur: Wer die drei Farben des M Logos sieht, weiß, dass es um High-Performance geht.

Das berühmte M mit den drei daran angelehnten Farbstreifen ist nicht das erste Logo der 1972 gegründeten BMW M GmbH, die bis 1993 BMW M Motorsport hieß. Das ursprüngliche Logo ist rund und verfügt über versetzt angeordnete Halbkreise in den Farben Blau, Violett und Rot mit dem BMW Logo der Muttermarke in der Mitte. Erstmals erschien es 1973 auf dem legendären BMW 3.0 CSL. Das Design dieses ersten Emblems stammte laut Jochen Neerpasch, damaliger Vorsitzender der Geschäftsführung der 1972 neu gegründeten BMW M GmbH und Rennleiter, von der Schweizer Grafikagentur Müller.

Das erste BMW M Logo.Das erste BMW M Logo.
Das erste Logo der BMW Motorsport GmbH 1972.

ZUERST TRUG ES DER M1.

BMW M1 mit Logo.BMW M1 mit Logo.
Der BMW M1 trug als erster das neue Logo am Heck.

DAS DESIGN IST HEUTE NOCH AKTUELL.

BMW 3.0 CSL.BMW 3.0 CSL.
Der BMW 3.0 CSL im Streifendesign.

Das markante Streifendesign hatte erstmals 1973 und damit lange vor dem ikonischen M Logo Premiere, wieder auf dem BMW 3.0 CSL. Das finale Aussehen der Rennwagen stammte vom externen Grafikdesigner Pierre Mendell in Zusammenarbeit mit Manfred Rennen. Bis heute tragen die Rennwagen der BMW M GmbH die M Farben, welche in Position, Größe und Design variieren.

 

Aber warum genau diese Farben, Rot, Violett und Blau? Marc Thiesbürger, Automobil- und Rennsporthistoriker der BMW Group Classic, meint dazu: „Blau steht für BMW, das Rot wurde wahrscheinlich durch die Firma Texaco inspiriert und Violett als Mischfarbe aus Blau und Rot pragmatisch gewählt.“

Die Farben des BMW M Logo erklärt.Die Farben des BMW M Logo erklärt.
Die heutigen Farben von BMW M.
Blau steht für die Marke BMW, Rot für den Motorsport und Violett für diese einzigartige Verbindung.

DER SPONSOR KAM NICHT, DAS ROT BLIEB.

Erste Entwürfe für die Farbwelt.Erste Entwürfe für die Farbwelt.
Designentwürfe von Wolfgang Seehaus aus 1972 mit dem Sponsor Texaco.

Für die Texaco-These spricht ein weiteres Indiz: Die 1972er-Designentwürfe von Seehaus für den BMW 3.0 CSL trugen das Logo des amerikanischen Ölkonzerns. Marc Thiesbürger: „Das Rot von Texaco ist höchstwahrscheinlich mit in das Kolorit von BMW Motorsport geflossen, obwohl die Sponsoringverhandlungen mit Texaco Ende 1972 scheiterten und der Deal schlussendlich nicht zustande kam.“ Texaco kam nicht, das Rot blieb. Interieurdesigner Seehaus sah zudem einen Vorteil bei der Auswahl der drei Farben: Sie unterschieden sich deutlich in den damals meist verwendeten Schwarz-Weiß-Fotos. Es sind Farben, die auch ohne Farbe funktionieren.

Geschichte des BMW M Logos.Geschichte des BMW M Logos.
Die Entwicklung des BMW M Kommunikationslogos.

DAS BERÜHMTE M STAMMT VON GIUGIARO.

Unser Tool zur Verwaltung Ihrer Zustimmung für unsere Cookie-Verwendung ist vorübergehend offline.
Daher fehlen womöglich einige Funktionen, die Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies erfordern.